Welche Blumen machen sich im Brautstrauß gut?

Die Hochzeit rückt näher, das Kleid ist feinsäuberlich im Schrank verstaut und auch die Accessoires und Schuhe stehen schon bereit. Vermutlich steht auch schon ein Motto oder die Deko mit ihren Farben fest. Spätestens jetzt sollte man sich auch um den Hochzeitsstrauß zu kümmern. Aber aus welchen Brautstrauß Blumen kann man denn wählen? Je nach Geschmack gibt es ganz verschiedene Brautstrauß Blumen, die sich übrigens auch für die (restliche) Blumendeko eignen. Welche das sind – und wann sie ihre Saison haben, stelle ich hier vor.

Brautstrauß Blumen

Worauf es bei den Brautstrauß Blumen ankommt

Das Wichtigste bei den Brautstrauß Blumen ist natürlich, dass sie der Braut gefallen. Wäre ja auch ungeschickt, wenn nicht! Wenn wir auf die Trends aus 2017 schauen, ist bei den Brautstrauß Blumen übrigens allerhand erlaubt. Laut der offiziellen Website unserer Hauptstadt zum Beispiel ist aktuell mehr “erlaubt” als früher. Unter den Brautstrauß Blumen hat sich dem Bericht zufolge sogar die Lilie eingeschlichen, die sonst eigentlich als Trauerblumen am Grab zum Einsatz kommen.

3 Brautstrauß Blumen stellen sich vor …

Bei den Brautstrauß Blumen gibt es eine scheinbar unendliche Auswahl an Arten, Farben und Formen. Da fällt die Wahl oft schwer. Für einen (ganz) groben Überblick stellen sich deshalb jetzt drei mögliche Brautstrauß Blumen vor:

Rosen

Unter den Brautstrauß Blumen sind die Rosen ein absoluter Dauerbrenner. In kaum einem Hochzeitsstrauß dürfen sie fehlen, die in Rot das Symbol für die Liebe sind und in Weiß (genau wie auch das Brautkleid)  für Reinheit und Unschuld stehen. Aber egal, welche Bedeutung ihre Farben haben, von ihrer Bedeutung sind die Rosen doch vor allem eines: Romantisch. Vermutlich sind sie deshalb als Blumen für den Brautstrauß auch (bis heute noch) so beliebt …

Tipp: Wer um den Valentinstag heiratet, sollte sich vor allem rechtzeitig um seine Rosen kümmern. Egal ob für Tischdeko oder Brautstrauß, sind (vor allem rote) Rosen um die Zeit meist besonders teuer. Und außerdem kurzfristig auch kaum zu haben.

Orchideen

Orchideen wachsen in tropischen Regionen mit feuchtem Klima wie Unkraut in unseren Gärten. In der Floristik sind sie schon lange sehr beliebt. Vor allem als Topfpflanze wandern die tropischen Blumen gerne in unsere Haushalte. Aber nicht nur als Zimmerpflanze sind Orchideen schön anzusehen. Auch im Brautstrauß lassen sie sich schön einbinden.

Tipp: Die langen Stiele der Orchideen und ihre prächtigen Blüten eignen sich besonders gut für Brautstraußformen, die als Wasserfall oder Tropfen gebunden sind.

Gerberas

Die Gerbera gehört zwar nicht zu den Trendblumen aus 2017. Trotzdem sollte man sie nicht vernachlässigen. Denn die Gerbera gibt es nicht nur in kräftigen frischen Farben, sondern auch in zarten Pastelltönen. Dadurch lässt sich die Gerbera toll für die Brautstraußtrends nutzen, die in Rosa, Pastell und Bunt daherkommen.

Tipp: Eine typische Jahreszeit für die Gerbera gibt es nicht. Da die Blumen das gesamte Jahr über blühen, sollten sie auch jederzeit problemlos für den Brautstrauß zu haben sein.

Regional, saisonal – nachhaltig: Die Brautstrauß Blumen und ihre Jahreszeiten

Zwar bekommt man oft unabhängig von der Jahreszeit die gewünschten Brautstrauß Blumen. Der Import macht´s möglich! Wer aber Wert auf Nachhaltigkeit legt, sollte sich die für die Jahreszeitzeit typischen Blumen genauer ansehen. Je Jahreszeit habe ich ein paar Beispiele für die blühenden Blumen gesammelt:

  • Frühling: Im Frühjahr gehören zu den typischen Brautstrauß Blumen Anemonen, Christrose, Freesien, Ginster, Maiglöckchen, Mimosen, Narzisse, Rose, Tulpen und Wicken.
  • Sommer: Wer im Sommer heiratet, kann für seinen Hochzeitsstrauß zum Beispiel Bartnelken, Duftwicken, Freesien, Hortensie, Kornblume, Lavendel, oder Pfingstrosen wählen.
  • Herbst: Besonders beliebt im Herbst sind zum Beispiel Brautstrauß Blumen wie Artischocken, Chrysantheme, Clematis, Dahlien, Strandflieder, oder Orchidee.
  • Winter: Bräute die im Winter heiraten können ihren Hochzeitsstrauß zum Beispiel mit Alpenveilchen, Bauernhortensien, Disteln, Efeu, Hyazinthen oder Narzissen gestalten lassen.

 

Foto: pixabay.com © Olessya (CC0 Creative Commons)

 

2 thoughts on “Welche Blumen machen sich im Brautstrauß gut?”

  1. Schöne Ideen!
    Sehr süß finde ich im Frühjahr auch immer Ranunkeln! Gibt es in vielen Farben und passen super zu Pfingstrose, Anemone und Co…

    1. Super Hinweis – danke dafür, Katharina!
      Stimmt, Ranunkeln machen sich auch toll. Erlaubt ist ja bekanntlich auch, was gefällt.
      Und gerade bei Blumen gibt es eine große und tolle Auswahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.