Der Trend zum Brautstrauß bunt geht in die nächste Runde!

Kaum eine Braut verzichtet auf ihren Strauß. Zumindest kenne ich persönlich keine, die ohne Brautstrauß “Ja” gesagt hat. Dabei gibt es aber gefühlt unzählige Möglichkeiten und Varianten, den Brautstrauß gestalten zu lassen. Frei nach dem Motto “Wer die Wahl hat, hat die Qual”, sorgen Arten, Farben und Formen für die schönsten Farbtupfer zum Brautkleid. Eine Variante ist zum Beispiel der bunte Hochzeitsstrauß. Und mit dem Brautstrauß bunt lagen Bräute zuletzt in 2017 voll im Trend!

Brautstrauß bunt

Brautstrauß bunt als Trend im Jahr 2017

Auf der offiziellen Website unserer Hauptstadt steht es geschrieben: Bunt war 2017 Trend! Der Quelle nach sollen allerdings Farben wie Gelb und Orange eher weniger im Brautstrauß bunt drin sein. Stattdessen sind eher Farben in Pastell, eine Mischung aus Rosa, Violett und Weiß oder Töne in Bronze und Gold gefragt.

Laut der InStyle ist übrigens ein Trend für 2018, dass Bräute nicht mehr im weißen, sondern im rosafarbenen Kleid heiraten. Das Ganze läuft unter der Überschrift “Weiße Brautkleider sind Out“.

Wenn der Trend schon bei den Brautkleidern für 2018 angekommen ist, setzt er sich vermutlich auch für den Brautstrauß bunt fort.

Da liegt Liebe in der Luft

Wenn die ersten Frühlingsboten zu blühen beginnen, erwachen bei uns die (neuen) Lebensgeister. Schon im Februar lässt der Valentinstag die Liebe in den Vordergrund rücken, die sich durch den Frühling gerne ausbreitet. Und den Frühling verbinden viele mit farbenfrohen Wiesen, auf denen neues Leben einkehrt. Bäume blühen, Sträucher bekommen ihre saftig grünen Farben zurück und die Blumen fangen an zu blühen.

Diese von der Natur gegebene Farbenpracht taucht auch im Brautstrauß bunt auf. Egal ob zum Beispiel als klassischer “Biedermeier” oder verspielter “Wasserfall. Der Brautstrauß bunt lässt in Sachen “Formen” viel Spielraum. Aber auch im Stil gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten. Wer an die Trends aus 2017 anknüpfen möchte, kann den Brautstrauß bunt zum Beispiel ganz in Pastelltönen halten. Oder aber zum Beispiel auch als natürlichen Hochzeitsstrauß binden lassen.

Der Brautstrauß bunt auch an tristen Tagen eine frische Alternative

Nicht nur an herrlichen Frühlingstagen ist der Brautstrauß bunt ein schönes Accessoire für die Braut. Gerade an tristen Herbst- und Wintertagen sorgt der Brautstrauß bunt für ein paar schöne Farbtupfer. Wenn es also draußen schon grau und trüb ist, warum sollte der Hochzeitsstrauß dann nicht den Frühlingsgefühlen ein bisschen auf die Sprünge helfen?

Tipp: Wer sein Outfit dem Brautstrauß bunt anpassen möchte, kann einzelne Blüten daraus auch als Haarschmuck in der Brautfrisur oder im Anstecker für den Bräutigam integrieren. Für die Blumen in der Frisur sollte man allerdings vorab mit “seinem Friseur des Vertrauens” sprechen. Denn die Friseure haben meist genug Erfahrung, welche Blumen sich für das Einflechten ins Haar am besten eignen.

 

Foto: pixabay.com © Olessya (CC0 Creative Commons)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.